Dienstag, 1. November 2011

Herbstimpressionen und Halloween

Ein wundervolles langes Wochenende ist zu Ende. 
Wir in Sachsen haben ja den Montag frei gehabt, 
somit konnten wir 3 wundervolle, herbstliche Tage verbringen.

Diese haben wir mal wieder genutzt, 
um allerlei Dinge mit unserem kleinen Schatz zu machen.

Basteln, Backen und Erschrecken, war das Motto an diesem Wochenende.


Unser kleines Häschen hat zur Zeit seine Bastelphase, 
jeder zweite Satz ist: Ich will basteln.

So wurde als erstes mit dem Papa ein Kinder-Kerzenständer gebastelt.


Danach wurde ganz unter dem herbstlichen Motto 
geschnipselt, geleimt und geklebt 
und damit ein wunderschöner bunter Drachen kreiert. 
Dieser musste dann noch vervielfältigt werden, 
damit nicht nur der Felix, 
sondern auch der Papa einen haben konnte :-)

Da wir am Sonntag Besuch hatten, 
musste dann zwischendurch auch noch ein bissl gebacken werden.


Häschen hat das Gerät zwar kaum unter Kontrolle, 
aber es muss selbstverständlich alles alleine gemacht werden :-) 
Aber Ihr kennt das ja sicherlich :-)


In unserer Speisekammer habe ich dann auch noch einen Kürbis gefunden.

Den hatte uns der Opa vor einiger Zeit mal mitgebracht, 
um daraus Kürbissuppe zu kochen.

In meiner Kindheit gab es bei meiner Oma öfters mal Kürbiskompott 
und dieser widerl... Geschmack 
hat sich so in mir manifestiert, 
dass ich es nicht über  mich gebracht habe, 
diesen Kürbis zu etwas anderem als dem nun Folgenden zu verarbeiten. 
Dabei weiß ich, dass zumindest Kürbissuppe richtig lecker schmecken kann!!!


Und obwohl man an diesem Wochenende Unmengen an Dingen getan hat, 
ist es mal wieder viel zu schnell vorüber.

Allen denen, die gestern ihren Feiertag hatten, 
wünsche ich einen guten Wochenstart, 
allen anderen, 
die heute frei haben, 
einen schönen Feiertag.

Jacqueline



Kommentare:

SelbstgemachteDinge hat gesagt…

Liebe Jaqueline,
was für süße Fotos. Ihr seid aber fleißig gewesen. Gebastelt, gebacken, dekoriert, gekocht... das kann ich nicht toppen;-)
Und auch noch so viel gepostet...-wow-! Jetzt muss ich erst einmal alles nachlesen.
Eine schöne Woche,
Manuela

Pralinenherz hat gesagt…

Auch wenn man es zumeist eigentlich gegenteilig behauptet, können 3 Tage doch recht lang sein, vor allem, wenn der Kleine schon 6:00 Uhr auf der Matte steht :-)
Dir auch eine schöne Woche.
Bis bald

Jacqueline