Mittwoch, 5. September 2012

Preiselbeer-Butter

In meinem Post zum frisch gebacken Brot habe ich Euch von der Preiselbeer-Butter erzählt. Die hat Euch so gut gefallen, dass gleich mehrere nach dem Rezept gefragt haben. Also gibt es heute einen extra Post zur Preiselbeerbutter.


Aber bevor ich dazu komme, Euch mein Geheimrezept zu verraten möchte ich erst einmal all meine neuen Leser ganz offiziell recht herzlich Willkommen heißen.

An dieser Stelle auch noch einmal ein dickes fettes Dankeschön an Markus von Teacup in the Garden, der mir die Möglichkeit gegeben hat, sich im Rahmen seiner Blog2Blog-Aktion auf seinem Blog vorzustellen. Es war eine sehr interessante Aktion, in der wir alle viele tolle neue Blogs kennenlernen durften, nach denen wir wahrscheinlich normalerweise noch eine halbe Ewigkeit Ausschau gehalten hätten. 

Also lieber Markus: DANKE!!! 

Nun zur leckeren Preiselbeerbutter:


Es ist ein ganz einfaches Rezept, zu dem man gar nicht so viele Zutaten braucht. Das tolle an der Butter ist, dass sie wieder Süßes mit Herzhaftem verbindet. Diese Kombination finde ich sehr spannend, aber probiert es gleich selbst aus.


Ich wünsche Euch einen schönen Abend und viel Freude beim Ausprobieren.

Eure Jacqueline

Kommentare:

Livs Café House hat gesagt…

Oh, das klingt aber wirklich lecker.
Und der Witz ist, dass ich grad ein Schälchen Preiselbeergelee hier habe. Das werde ich jetzt mal schön verarbeiten ... Danke für die Anregung!

Und liebe Grüße!
von Gisa :)

die Malerin hat gesagt…

Danke für das leckere Rezept, ich werde es ausprobieren.

LG Lydia

SelbstgemachteDinge hat gesagt…

Super! Du hast das Rezept gepostet. Herzlichen Dank dafür. Ich werd´es sicherlich mal ausprobieren;-)
Habt ein schönes Wochenende,
Manu